Aktuelles

Das Tauwetter der vergangenen Tage hat dazu geführt, dass die Eisflächen vielerorts nicht mehr tragfähig sind. Das heißt die Eisdecke ist zu dünn und es besteht Lebensgefahr. Aufgrund der niedrigen Wassertemperaturen verliert ein ins Eis eingebrochener Mensch innerhalb kurzer Zeit das Bewusstsein und läuft Gefahr zu ertrinken.

Die Wasserwacht-Bayern warnt daher eindringlich vor dem Betreten von nicht tragenden Eisflächen!

Unsere Schnelleinsatzgruppe ist rund um die Uhr für Notfälle auf dem Wasser und die Eisrettung mit Wasserrettern und Einsatztauchern einsatzbereit. Die beste Rettung ist aber die, die gar nicht erst benötigt wird, daher raten wir zur Vorsicht!

Das Eis trägt in vielen Fällen nicht! Nicht aufs Eis gehen!

Im Notfall Hilfe unter der Nummer 112 anrufen!

Die Wasserwacht-Bayern rät dringend folgende Regeln für den Ernstfall zu beachten:

* Laut um Hilfe rufen.

* In jedem Fall vermeiden, dass man unter das Eis gerät.

* So wenig wie möglich bewegen, um möglichst wenig Körpertemperatur zu verlieren.

* Sofort Hilfe holen über die Notrufnummern 112.

* Die eingebrochene Person beruhigen.

* Nur mit Hilfe von Hilfsmitteln wie Rettungsring, Leitern (teilweise an  Seen am Uferbereich vorhanden), Ästen, Abschleppseil oder ähnliche Gegenstände die zur Verfügung stehen, die eingebrochene Person absichern.

* Nur ans eisige Wasser gehen, wenn sie selbst über eine dritte Person mit einem Seil gesichert sind.

* Den Verunfallten an Land bringen, in der stabilen Seitenlage lagern und vor Kälte schützen, bis der herbeigerufene Rettungsdienst eifftrifft.

(17.02.2019)

Weihe unseres neuen SEG- Fahrzeugs

Die Schnelleinsatzgruppe unserer Ortsgruppe ist stolzer Besitzer eines neuen Fahrzeugs. Nach über 20 Jahren wurde das alte Einsatzfahrzeug abgelöst von einem neuen Mercedes- Sprinter.

Zur feierlichen Fahrzeugsegnung versammelten sich die Mitglieder der Ortsgruppe, sowie allerlei Prominenz aus Stadt, Land und Wasserwacht. Pfarrer Dinkel, Kaplan Prendota und Imam Demirtas eröffneten den Abend feierlich und mit interreligiösem Programm, bevor nach einigen Reden/ Grußworten in den gemütlichen Teil übergegangen wurde.
Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei allen Beteiligten bedanken, wünschen unseren SEG- Mitgliedern allzeit gute Fahrt und Heimkehr und hoffen unsere Gäste haben sich wohl gefühlt.

Neuer Imagefilm der Wasserwacht Bayern

Hier ist er! Der neue Imagefilm der Wasserwacht Bayern!
MACH MIT! Werde Rettungsschwimmer und hilf uns Bayern noch sicherer zu machen!

TV- Allgäu zu Besuch bei unserer Ortsgruppe

Schaut rein ab 1:09min!

*Üben für den Ernstfall* Gerüstet für den Sommer*

Das gute Wetter haben dieses Wochenende (27.05.) die SEG- Mitglieder unserer Ortsgruppe genutzt. Am Forggensee wurde zu Übungszwecken eine Vermisstensuche mit zwei Verletzten inszeniert. Neben Kommunikationsgrundlagen und der Versorgung der Verletzten, konnten auch Strukturen und Einsatztaktiken erprobt werden.

          
                   

„Scharfe“ Einsätze und Ausbildungen liegen nahe beieinander!

Am Freitagabend, den 12.05.2017, wurde unsere Ortsgruppe zu einer Wassernot an den Hopfensee alarmiert. Hierbei waren zehn Einsatzkräfte unserer Ortsgruppe dabei.
Danach folgte eine Aktion der Anderen – zum einen hat die Ortsgruppe Marktoberdorf seit diesen Samstag fünf neue Wachleiter. Diese können nun hauptverantwortlich einen Dienst an unseren Wachgewässern machen. Super Sache!
Zum anderen unterstützten wir beim Kreiswettbewerb vom Jugendrotkreuz in Biessenhofen. Hier stellte die Wasserwacht eine Station, bei der ein „Patient“ mit Hilfe einer Wurfsack-Rettung vom Ufer aus gerettet werden sollte. Alles in allem eine gute Vorbereitung und Übung für reale Einsätze!

Arbeitsreiches Wochenende

Hinter den Wasserwachtlern aus Marktoberdorf liegt ein ereignis- und arbeitsreiches Wochenende.

Die jüngsten unserer Gemeinschaft hatten am Samstag und Sonntag beim Sepp- Linder- Pokal in Wertingen die Möglichkeit ihr Können unter Beweis zustellen.

Trotz sehr großer Konkurrenz erkämpften sich sowohl die Jugend 1 als auch die Jugend 2 einen hervorragenden 5. Platz. Glückwünsche hier auch an die Wasserwacht Kaufbeuren & Neugablonz, die das Ostallgäu ebenfalls erfolgreich mit der Jugend 3 vertreten hat. Natürlich kamen auch Spiel und Spaß sowie die Kameradschaftspflege für alle Beteiligten nicht zu kurz.

Für die aktiven Erwachsenen der Ortsgruppe, stand am Wochenende parallel die Übung des Ernstfalls auf dem Ausbildungsplan. Für die Beteiligten galt es eine verunfallte Person aus dem Ettwieserweiher zu retten und an Land adäquat zu versorgen. Diese Aufgabe konnte von beiden Einsatzteams erfolgreich bewältigt werden.

Doch dem nicht genug. Die Mitglieder der Marktoberdorfer Wasserwacht, konnten am Wochenende auch die Integrierte Leitstelle (ILS) in Kempten beuschen. Großes Dankeschön hier an die Verantwortlichen der Ortsgruppe Roßhaupten, die uns diesen sicherlich sehr interessanten Einblick ermöglicht haben.

Wahlen des Kreisverbandes Ostallgäu

Am Samstag, den 01.04.2017, waren im BRK-Kreisverband Ostallgäu die alle vier Jahre wiederkehrenden Wahlen der Vorstandschaft des Kreisverbandes. Frau Barbara Strobel führt ihr Amt als Vorsitzende nun weiter.
Auch Wasserwachtler erhielten Ämter – Herr Heinz Helmer (Wasserwacht Kaufbeuren) vertritt das Ostallgäu auf der Bezirksversammlung und Herr Andreas Baumgartner (Wasserwacht Buchloe) sowohl auf der Bezirksversammlung als auch auf der Landesversammlung des Bayerischen Roten Kreuzes. Herzlichen Glückwunsch und gutes Gelingen den Gewählten!

Erfolgreiches Wochenende!

Vergangenen Samstag fand der Wettbewerb der Kreiswasserwacht Ostallgäu statt. Neben verschiedenen Schwimmdisziplinen im Hallenbad, war Können in Erste-Hilfe und Wasserwacht-Wissen gefragt. Unsere Ortsgruppe hat super abgeschnitten und sogar den Wanderpokal, den jedes Jahr die Ortsgruppe mit der höchsten Gesamtpunktzahl erhält, gewonnen. Diesen dürfen wir nun behalten, da wir ihn nun das dritte Jahr in Folge erhalten haben. Klasse!

Jugend 1:       1. Platz
Jugend 2:       2. Platz
Jugend 3:       2. Platz
Damen:          1. Platz
Gemischt:      1. Platz

    

„Pitsch, Patsch, Wasser macht uns allen Spaß“

Zwei Helferinnen in der Jugendarbeit haben am Sonntag, den 19.03.2017, einen Lehrgang der Wasserwacht Bayern absolviert. Zukünftig werden wir schon in Kindertagesstätten über die Wasserwacht, Baderegeln und Gefahren am und im Wasser aufklären. Interessierte Kindergärten, Horte oder andere Einrichtungen können sich bei uns melden. (madita.lang@wasserwacht.bayern)

Ausbildungswochenende in Eschers

Zur Vorbereitung auf die Wachsaison verbrachte die Ortsgruppe Marktoberdorf mit fast 40 Jugendlichen und Erwachsenen ein Wochenende in Eschers. Auf dem Programm standen Ausbildungen zu den Themen Trauma, Funk und Reanimation. Außerdem gab es auch ge- nügend Gelegenheiten sich besser kennen zu lernen. Es waren ein paar super Tage, danke     allen die mit dabei waren oder ausgebildet haben.